Klimperjacke im rosa Rausch

Ich hab Mädels. Gleich zwei…

Als ich schwanger war und wir wussten dass es ein Mädchen wird, sagten alle gleich “ keine Angst, ich schenke euch nichts rosanes“

_DSC1615 Kopie

DANKE! Ich mag kein rosa. Mädchen dürfen und sollen rumsauen und nicht in eine Schublade gedrückt werden. Soooooollte es sich jemals bewahrheiten und die Tochter möchte rosa haben, darf sie das. Aber ich werde nicht damit anfangen!

_DSC1602 Kopie

So oder so ähnlich habe ich gedacht 😉 Naja…und dann fing es an. Aber nicht sie, sondern ich. Irgendwie fand ich pink doch ganz cool. Schleifchen? Hmm, ok…richtig eingesetzt sind auch die toll. Aber Töchterchen hatte es sich nie gewünscht. Bis sie ein paar Monate im Kindergarten war. Uhhh, da laufen echte Prinzessinnen rum. Mit Tüll und Glitzer. Flechtfrisuren, Strumpfhose und Handtäschchen.

_DSC1652 Kopie

Mein Kind hat immer Zöpfe gehasst. Ich durfte nicht. Es hing ihr in Nase, Mund und Augen aber das gehört so, ich durfte es nicht wagen mit Haargummis zu kommen. Seit dem Kindergarteneintritt wird artig der Zopf gebunden und das Kinder-Holz-Geschmeide morgens rausgesucht.

_DSC1603 Kopie

Wenn ich ihr jetzt Uni Kleidung nähe, guckt mich mein Kind an, als wäre ich des Wahnsinns. Wie kann ich nur?! Sie ist damit aufgewachsen dass Mama alles da hat. Jede Farbe, jedes Band, die passende Kordel, zur passenden Applikation. Irgendwie stellt sie sich vor “ nähen von Mutti“ ist wie “ wünsch dir was“. Ich kann ja alles 😉 zumindest denkt sie das.

_DSC1606 Kopie

Meistens weiger ich mich strikt und erfülle nicht jeden Wunsch. Sie soll gar nicht erst anfangen mit 3 Jahren mir weiß zu machen, dass die blau blöd findet. Ihr Wünsche wechseln nicht täglich, sondern stündlich und das sehe ich nicht ein. Wenn ich ihr etwas nähe – bei dem ich denke es gefällt ihr – und Madame weigert sich es anzuprobieren, hat sie Pech. Sie hat (leider) eine kleine Schwester und Mama hat kein Problem damit, das Kleidungsstück 3 Monate im Schrank aufzubewahren, bis Schwesterchen reinpasst. Komischerweise mag sie es dann auf Anhieb und will es jeden Tag tragen.

_DSC1583 Kopie

(ein gewisser Anteil an Erpressung ist in der Erziehung Pflicht 😉 )

Die Grenze zwischen dem Kind seinen eigenen Willen, Charakter zu entwickeln lassen und der kleine Mensch, denkt er kann nun alles, ist sehr schmal.

Sie ist in dem Alter, in dem sie versucht uns zu sagen was wir heute machen, was sie isst, was nicht, was angeguckt wird, wer, wann, mit wem reden darf und eben was genau sie anzieht. Ich lasse ihr gerne mal den Willen. Und wenn sie im Badeanzug gehen will, von mir aus auch das. Aber nicht rund um die Uhr und jeden Tag. Wenn sie zB gerne mehr rosa haben möchte, gerne. Nur zu. Aber kein Zornanfall, wenn die Schleife am Schlüpper nicht den farblich passenden Rosaton zum Haargummi hat. Da hört bei mir die mütterliche Toleranz auf.

Nichtsdestotrotz VERSUCHE ich ja jedesmal ihr die Wünsche zu beachten, soweit ich dazu fähig bin und es im 3,5-jährigen Rahmen bleibt.

_DSC1635 Kopie

Den Stoff für die Jacke kaufte ich ohne ihr Beisein (ich fange nicht an mit ihr online Stoffshops durchzuscrollen oder stundenlang nach Zauberstoff zu suchen), auch die rosa Anteile wurden nicht explizit erfragt, sondern einfach eingesetzt.

_DSC1636 Kopie

Und was war das Fazit? Ich habe gewonnen! So richtig gut findet sie die Jacke. Juhu! Ich freue mich wirklich, endlich dem kleinen Dickschädel mal eine Freude gemacht zu haben. Ohne Wenn und Aber.

_DSC1630 Kopie

Wobei…

“ Oh, Mama. Das Band passt aber nicht“
“ Wieso?!? Das ist rosa wie alles andere. Klar passt das!“
“ Nein, das müsste auch Blumen haben. Dann würde es passen. Aber mit den Punkten geht das nicht“
“ ähm…echt jetzt?!?“
(mit Blick auf meine entgleitete Mimik)  „aber weißt du was? Ich werde es trotzdem tragen..“

Danke, mein geliebtes Kind! 😉 Ich sehe, wir verstehen uns.

_DSC1577 Kopie

Wenn ich eine Zipperjacke nähe, dann nutze ich immer den Schnitt von Klimperklein. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft.

Als Kordelöffnung dient ein flottes Knopfloch. Und Kapuzenbänder sind bei mir immer mittig einmal festgenäht. Nicht nur wegen Strangulationsgefahr, sondern weil die Kids es regelmäßig schaffen, die Bänder rauszuziehen oder es im Waschmaschinengang das Weite sucht.

_DSC1588 Kopie

Ich habe nicht nur außen die Bauchtasche mit unserem Falzband vorher eingefasst, sondern das Falzband auch als Nahtband umfunktioniert. Somit habe ich aber in experimentierlaune nicht mit dem im E-Book genannte Beleg genäht.

_DSC1626 Kopie

Ich habe einfach weißes Ripsband genutzt. Mehr zur Deko, als zum Zweck.

(Ich bin eher der Typ “ Kamikaze-Nähen“. Deswegen hatte ich noch kein Plan welcher Arbeitsschritt vor/nach welchem kommt. Es war das erste Mal mit Falzgummi als Abdeckung für die Naht. Entsprechend habe ich etwas besoffen genäht. Aber wenn juckt´s? 😉 Es folgten noch 3 weiter Jacken und da sah es erfolgreich sauberer aus)

_DSC1640 Kopie

Die Kordel – eigentlich Schnürsenkel – ist nicht nur rosa. Nein! Es ist fluoroszierend! Undzwar so sehr, dass das Band durch den Tunnel leuchtet. Lustige Sache sowas. Das Band (und andere Farben) könnt ihr nach unserem Urlaub im Shop kaufen. Bisher habe ich es nicht geschafft, diese einzubinden in den Shop.

Reißverschluss, Zippergriff sind auch aus unserem Shop. Stoff von Rijs (Sommersweat), Bündchen sind meine heißgeliebten von Swafing. Falzband (auch in anderen Farben) gibt es HIER.
PES Kordel für die Jacken-Aufhäng-Schlaufe bekommt ihr HIER.


_DSC1647 Kopie
Ich habe mithilfe meiner Ladies aus meiner Facebookgruppe eine Sammlung erstellt. Themen bei denen Tutorials erwünscht sind. Einsetzung von Falzgummi gehört in jeglichen Arten dazu und wird ab September im Blog folgen.

One reply on “Klimperjacke im rosa Rausch

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.