Mini Martha – Pulloverversion

Heute. Endlich. Der Blogbeitrag zu meiner liebsten Mini Martha.

Die vorherigen (einfachen aber wunderschönen „MMs“) könnt ihr HIER sehen.

 

 

 

 

Ich durfte wieder bei Milchmonster mitnähen und testen. Mittendrin kam eine zweite Variante der Mini Martha –> die Shirtversion

Martha ist eigentlich ein Longshirt/tendenziell Kleid mit/ohne Taschen und Kragen/Kapuze.

Diese, hier gezeigte Version ist sehr simpel gehalten und deswegen mein Liebling 😉 Nicht nur weil es einach super an meiner Maus aussieht xD sondern weil es ruck-zuck genäht war, warm hält und auch noch gut passt.

Hier: Mini Martha als Shirtversion, mit Kapuze. Die Kapuze ist einlagig und wurde mit einem Bündchenstreifen und der Cover eingefasst.

 

Ich habe bewusst den uni-Stoff gewählt, da wir schon sehr viel“bunt“ im Schrank haben. So ab und zu braucht mein Auge auch mal gedecktere Farbe.

 

Etwas aufgehübscht mit einfachen Sternen mit Leopardenfolie.

Ich habe zwar schon alle Geschenke für sämtliche kommenden Geburtstage und Weihnachtsfeiern, Kuchenbasare durchgeplant und was-weiß-ich-was. Ich bin mit der ganzen Organisation durch aber im Moment schlaucht mich alles. Noch im gediegenen Rahmen aber es gibt einfach sehr viele, kleine Dinge zu tun. Wenn ich denke „Punkt eins: abgehakt“, dann kommen 3 andere kleine Aufgaben.

DESWEGEN pfiff ich einfach mal auf´s bügeln und kam vor dem Fotos schießen nicht dazu. Ich hoffe ihr verzeiht mir!

Es war ein „Prioritäten setzen“ und bügeln gehörte gar nicht auf meine Liste. Die Falten die man so sieht, sind von meiner Transferpresse… (wer nicht weiß was das ist… –> eine Presse die Hitze und Druck erzeugt und somit das Bügelbild dauerhaft am Kleidungsstück fixiert)

Der Stoff stammt aus meinem Shop und ist angerauter Sweat in taupe, der innen echt kuschlig ist. Der Stoff ist kaum dehnbar! Ich habe hier die Ärmel/Armöffnung 1,5cm – 2cm weiter gemacht. Wer diesen Stoff nutzen möchte, sollte sowas bedenken, dann kann man alles damit nähen.

Passendes Bündchen auch aus meinem Shop –> HIER.

Der Schnitt ist flexibel.

Für Jungs, Mädels? Gekürzt oder nicht? Lust auf Kragen, Kapuze, ohne alles?  Mit und ohne Taschen. Mädchenhaft und verspielt oder einfach und praktisch?

Was ich aber am meisten mag: Dass der Schnitt lang ist. Er reicht wunderbar bis mindestens zur Pomitte des Kindes und rutscht somit nicht hoch.

Bei mir überleben nur Schnittmuster die all das können. Neben wenigen Anderen, gehört die Mini Martha von Milchmonster nun dazu.

Danke dafür, Toni 😉

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.